Der Keller Tolkien liest vor Glǽmscribe Mathoms Neuigkeiten
Quenya Sindarin Telerin Qenya Gnomisch & Noldorin
Adûnaïsch Westron Khuzdul Schwarze Sprache Valarin
Altenglisch – Tolkien Altenglisch Mittelenglisch
Gotisch Altnordisch Finnisch Walisisch Latein
Finnisch
Finnisch – Suomi – ist eine uralische Sprache, nah verwandt mit dem Estnischen, aber auch mit Samisch (früher Lappisch gennant) und entfernt mit dem Ungarischen. Sie wird seit dem 16. Jahrhundert geschrieben und heutzutage von etwa sechs Millionen Menschen in Finnland, im russischen Karelien und an einigen Orten in Schweden, Norwegien und Estland gesprochen. Tolkien entdeckte das Finnische um 1911-1912 und wurde von dieser Sprache sehr tief geprägt, vielleicht weil sie einen linguistischen Szenenwechsel erlaubte: Finnisch is nämlich eine der wenigen Sprachen Europas, die nicht der indogermanischen Familie angehören. Es hat die Gestaltung des Quenya stark beeinflusst.

Die Texte hat Petri Tikka aufgenommen, ein Enthusiast von Tolkiens Sprachen, dessen Muttersprache Finnisch ist. Danke Petri!

Isä meidän Pater noster.
Terve Maria Ave Maria.
Kunnia Isälle Gloria Patri (Anfang).
Der Tod von Kullervo – End des 36. Lieds von Elias Lönnrots Kalevala

Die Werke von John Ronald Reuel und Christopher Tolkien unterliegen dem Urheberrecht ihrer Autoren oder Rechtsnachfolger, darunter ihrer Verlage und des Tolkien Estate.
Zitate von anderen Autoren, Herausgebern und Übersetzern, die in der Bibliographie stehen, unterliegen dem Urheberrecht ihrer Autoren oder Rechtsnachfolger, wenn die Regelschutzfrist nicht abgelaufen ist.
Letzte Aktualisierung der Website: 30. Juli 2019. Kontakt: