Der Keller Tolkien liest vor Glǽmscribe Mathoms Neuigkeiten
Quenya Sindarin Telerin Qenya Gnomisch & Noldorin
Adûnaïsch Westron Khuzdul Schwarze Sprache Valarin
Altenglisch – Tolkien Altenglisch Mittelenglisch
Gotisch Altnordisch Finnisch Walisisch Latein
Þus cwæð Ælfwine Wídlást
Deutsch
Altenglisch – Tolkien
Tengwar

      ⸱
Þus cwæð Ælfwine Wídlást Éadwines sunu:
So sprach Ælfwine der Weitgereiste, Éadwines Sohn:



      ⸱
Fela bið on Westwegum werum uncúðra,
Viel ist auf den Westenwegen den Menschen unbekannt,
   ⸱   ⸱
wundra and wihta, wlitescéne land,
Wunder und Wesen, ein prächtiges Land,
     :
eardgeard ælfa and ésa bliss.
der Wohnsitz der Elben und die Seligkeit der Götter.
      
Lýt ǽnig wát hwylc his langoð síe
Kaum weiß jemand, was die Sehnsucht des Menschen ist,
     :
þám þe eftsíðes eldo getwǽfeð.
dessen Rückkehr vom Alter vereitelt ist.

Kommentar
Þus cwæð Ælfwine Wídlást – „So sprach Ælfwine der Weitgereiste“ – wurde von J. R. R. Tolkien für seinen geplanten Roman The Lost Road verfasst, und später in dessen Überarbeitung The Notion Club Papers wiedereingesetzt. Es soll ein verlorenes altenglisches Gedicht sein, von dem eine der Figuren, Alboin Errol in The Lost Road, Alwin Arundel Lowdham in The Notion Club Papers, Nachklänge im Traum hört.

Der Text mit einer Übersetzung auf Neuenglisch findet man in The Lost Road, S. 44, and Sauron Defeated, S. 244.

Der Text wird in Tengwar oder „Buchstaben von Fëanor“ umgeschrieben. Tolkien hat zwei verschiedene Anpassungen des allgemeinen Gebrauchs des Dritten Zeitalters ans Altenglische geschaffen. Hier haben wir besonders den Modus des sogennanten „Text I“ nachgeahmt. Wir haben die Schriftart Tengwar Eldamar von Måns Björkman verwandt.  Modus in Glaemscribe öffnen

Quellenangabe
Tolkien, John Ronald Reuel. The Lost Road and other writings: Language and Legend before The Lord of the Rings. Edited by Christopher Tolkien. London: HarperCollins, 1993. 455 p. (The History of Middle-earth; V). ISBN 0-261-10225-7.
Tolkien, John Ronald Reuel. Sauron Defeated – The End of the Third Age: The History of The Lord of the Rings, part four & The Notion Club Papers & The Drowning of Anadûnê. Edited by Christopher Tolkien. London: HarperCollins, 2002. 482 p. (The History of Middle-earth; IX). ISBN 0-261-10305-9.

Die Werke von John Ronald Reuel und Christopher Tolkien unterliegen dem Urheberrecht ihrer Autoren oder Rechtsnachfolger, darunter ihrer Verlage und des Tolkien Estate.
Zitate von anderen Autoren, Herausgebern und Übersetzern, die in der Bibliographie stehen, unterliegen dem Urheberrecht ihrer Autoren oder Rechtsnachfolger, wenn die Regelschutzfrist nicht abgelaufen ist.
Letzte Aktualisierung der Website: 30. Juli 2019. Kontakt: