Der Keller Tolkien liest vor Glǽmscribe Mathoms Neuigkeiten
Quenya Sindarin Telerin Qenya Gnomisch & Noldorin
Adûnaïsch Westron Khuzdul Schwarze Sprache Valarin
Altenglisch – Tolkien Altenglisch Mittelenglisch
Gotisch Altnordisch Finnisch Walisisch Latein
Mahnung der Rohirrim
Deutsch
Altenglisch – Tolkien
Tengwar

   
Abídað cuman uncúðe!
Halt, unbekannte Fremde!
   ⸱    ⸱
Hwæt sindon gé, láðe oððe léofe,
Wer seid ihr, Feinde oder Freunde,
   
þe þus seldlice gewerede
die so seltsam gekleidet
      
rídan cwómon tó þisse burge gatum?
zu den Toren dieser Stadt herreiten?
          ⸱
Nó hér inn gán móton ne wǽdla ne wæpned mon,
Keiner darf hier herein, weder Bettler noch Waffenknecht,
     :
nefne wé his naman witen.
wenn wir seinen Namen nicht wissen.
       ⸱
Nú gé feorran-cumene gecýðað ús on ofste:
Nun meldet uns geschwind, ihr Ferngekommene:
   
hú hátton gé?
wie heißt ihr?
        
hwæt sindon éower ǽrende tó Þéoden úrum hláforde?
Was ist eure Botschaft zu Théoden unserem Herrn?

Kommentar
In den Entwürfen für den Herrn der Ringe ließ Tolkien die Wächter von Meduseld diese Mahnung auf Altenglisch aussprechen, wenn sie Aragorn, Legolas, Gimli and Gandalf kommen sehen. Schließlich blieb sie aber aber aus der Endfassung.

Den Text findet man in The Treason of Isengard, S. 442-443, mit Christopher Tolkiens Übersetzung in einer Endnotiz S. 449. Wir haben die Schreibweise bearbeitet: der Akut wurde hinzugefügt, um lange Vokale zu markieren, und th wurde durch þ und ð ersezt. Die Übersetzung beruht auf Christopher Tolkiens Deutung.

Der Text wird in Tengwar oder „Buchstaben von Fëanor“ umgeschrieben. Tolkien hat zwei verschiedene Anpassungen des allgemeinen Gebrauchs des Dritten Zeitalters ans Altenglische geschaffen. Hier haben wir besonders den Modus des sogennanten „Text I“ nachgeahmt. Wir haben die Schriftart Tengwar Eldamar von Måns Björkman verwandt.  Modus in Glaemscribe öffnen

Quellenangabe
Tolkien, John Ronald Reuel. The Treason of Isengard: The History of The Lord of the Rings, part two. Edited by Christopher Tolkien. London: HarperCollins, 2002. 504 p. (The History of Middle-earth; VII). ISBN 0-261-10220-6.

Die Werke von John Ronald Reuel und Christopher Tolkien unterliegen dem Urheberrecht ihrer Autoren oder Rechtsnachfolger, darunter ihrer Verlage und des Tolkien Estate.
Zitate von anderen Autoren, Herausgebern und Übersetzern, die in der Bibliographie stehen, unterliegen dem Urheberrecht ihrer Autoren oder Rechtsnachfolger, wenn die Regelschutzfrist nicht abgelaufen ist.
Letzte Aktualisierung der Website: 30. Juli 2019. Kontakt: