Der Keller Tolkien liest vor Glǽmscribe Mathoms Neuigkeiten
Quenya Sindarin Telerin Qenya Gnomisch & Noldorin
Adûnaïsch Westron Khuzdul Schwarze Sprache Valarin
Altenglisch – Tolkien Altenglisch Mittelenglisch
Gotisch Altnordisch Finnisch Walisisch Latein
Fagino Marja
Deutsch
Gotisch
Handschrift

𐍆𐌰𐌲𐌹𐌽𐍉 𐌼𐌰𐍂𐌾𐌰, 𐌰𐌽𐍃𐍄𐌰𐌹 𐌰𐌿𐌳𐌰𐌷𐌰𐍆𐍄𐌰,
Fagino Marja, anstai audahafta,
Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnaden,
𐍆𐍂𐌰𐌿𐌾𐌰 𐌼𐌹𐌸 𐌸𐌿𐍃.
Frauja miþ þus.
der Herr ist mit dir.
𐌸𐌹𐌿𐌸𐌹𐌳𐍉 𐌸𐌿 𐍋𐌽 𐌵𐌹𐌽𐍉𐌼,
Þiuþido þu in qinom,
Du bist gebenedeit unter den Frauen,
𐌸𐌹𐌿𐌸𐌹𐌳𐍉 𐌰𐌺𐍂𐌰𐌽 𐌵𐌹𐌸𐌰𐌿𐍃 𐌸𐌴𐌹𐌽𐌹𐍃 𐍋𐌴𐍃𐌿𐍃.
þiuþido akran qiþaus þeinis Iesus.
und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus.
𐍅𐌴𐌹𐌷𐌰 𐌼𐌰𐍂𐌾𐌰, 𐌰𐌹𐌸𐌴𐌹 𐌲𐌿𐌳𐌹𐍃,
Weiha Marja, Aiþei Gudis,
Heilige Maria, Mutter Gottes,
𐌱𐌹 𐌿𐌽𐍃 𐌱𐌹𐌳𐌴𐌹 𐍆𐍂𐌰𐍅𐌰𐌿𐍂𐌷𐍄𐌰𐌽𐍃,
bi uns bidei frawaurhtans,
bitte für uns Sünder,
𐌽𐌿 𐌾𐌰𐌷 𐍋𐌽 𐌼𐌴𐌻𐌰 𐌳𐌰𐌿𐌸𐌰𐌿𐍃 𐌿𐌽𐍃𐌰𐍂𐌹𐍃.
nu jah in mela dauþaus unsaris.
jetzt und in der Stunde unseres Todes.



𐌰𐌼𐌴𐌽.
Amen.
Amen.

Kommentar
Diese gotische Übertragung des Ave Maria ist eine Wiederherstallung, da das Gebet seine heutige Gestalt erst im sechzehnten Jahrhundert annahm, schon lange nach dem Aussterben des Gotischen in Westeuropa.

Die Übersetzung ist die deutsche Fassung des Gebets.

Die Aussprache der Grapheme ai und au ist umstritten; einige Gelehrten nehmen an, dass sie offene Varianten von e und o (kurz oder lang) überall angeben, während andere denken, dass sie nach etymologischen Kriterien manchmal diese Laute und manchmal Diphthonge angeben. Hier sind wir dem ersten Standpunkt gefolgt.

Der Text wird ins von Wulfila erfundene gotische Alphabet umgeschrieben. Wir haben die Schriftart Analecta von George Douros verwandt.  Modus in Glaemscribe öffnen

Quellenangabe
Olteanu, Michael. Convent of Pater Noster: The Lord’s Prayer in 1817 languages and dialects. Christus Rex et Redemptor Mundi, 1995-2014. 🌍 Internet Archive.
Rosary Prayers in Different Languages. 🌍 Mary’s Rosaries.

Die Werke von John Ronald Reuel und Christopher Tolkien unterliegen dem Urheberrecht ihrer Autoren oder Rechtsnachfolger, darunter ihrer Verlage und des Tolkien Estate.
Zitate von anderen Autoren, Herausgebern und Übersetzern, die in der Bibliographie stehen, unterliegen dem Urheberrecht ihrer Autoren oder Rechtsnachfolger, wenn die Regelschutzfrist nicht abgelaufen ist.
Letzte Aktualisierung der Website: 30. Juli 2019. Kontakt: