Der Keller Tolkien liest vor Glǽmscribe Mathoms Neuigkeiten
Quenya Sindarin Telerin Qenya Gnomisch & Noldorin
Adûnaïsch Westron Khuzdul Schwarze Sprache Valarin
Altenglisch – Tolkien Altenglisch Mittelenglisch
Gotisch Altnordisch Finnisch Walisisch Latein
Brief des Königs
Deutsch
Sindarin
Tengwar

  ⸱  
Elessar Telcontar: Aragorn Arathornion
Elessar Telcontar: Aragorn Arathorns Sohn
 ⸱     
Edhelharn, aran Gondor ar Hîr i Mbair
Elbenstein, König von Gondor und Herr der Westlichen
 ⸱   
Annui, anglennatha i Varanduiniant erin
Länder, wird zur Baranduinsbrücke
  ⸱   
dolothen Ethuil, egor ben genediad
am achten Tags des Frühlings herankommen,
    :   
Drannail erin Gwirith edwen. Ar e aníra
oder nach der Auenland-Zeitrechnung am zweiten April. Und er wünscht
     ⸱
ennas suilannad mhellyn în phain:
dort alle seine Freunde zu grüßen:
     
edregol e aníra tírad i Cherdir Perhael
ganz besonders wünscht er Meister Samweis
(    ) 
(i sennui Panthael estathar aen) Condir
(den man Vollweis nennen sollte), Bürgermeister
 ⸱     ⸱   ⸱
i Drann, ar Meril bess dîn; ar Elanor,
des Auenlandes, und Rose seine Frau zu sehen; und Elanor,
 ⸱  ⸱     ⸱
Meril, Glorfinniel, ar Eirien sellath dîn;
Rose, Goldlöckchen und Margerite seine Töchter;
  ⸱  ⸱  ⸱   ⸱
ar Iorhael, Gelir, Cordof, ar Baravorn,
und Frodo, Merry, Pippin und Hamfast,
  ⸱:⸱
ionnath dîn.
seine Söhne.



    
A Pherhael ar am Meril
An Samweis und Rose
     
suilad uin aran o Minas Tirith
der Gruß des Königs aus Minas Tirith,
   ⸱:⸱
nelchaenen uin Echuir.
den einunddreißigsten Tag der Regung.

Kommentar
Der Brief des Königs sollte zum Epilog gehören, den Tolkien für den Herrn der Ringe geplant hatte, aber vor der Veröffentlichung schließlich ausließ. Es ist der längste Text auf Sindarin, wovon wir verfügen. Es gibt mehrere Fassungen mit kleinen Varianten; einingen sind mit Tengwar geschrieben. Hier legen wir die Fassung in lateinischer Schrift; die Übersetzung gründet sich auf Tolkiens eigene (Sauron Defeated S. 128-129).

Man versteht den Exkurs in Klammern besser, wenn man weiß, dass Sams vollständiger Vorname Samwise (auf Deutsch Samweis) eigentlich „Halbweise“ bedeutet (aus dem Altenglischen sámwís). Man findet das selbe Wortspiel auf Sindarin mit Perhael und Panthael.

Elessar Telcontar ist kein Sindarin, aber Aragorns Königsname auf Quenya; er bedeutet „Elbenstein Streicher“ .

Der Text wird in Tengwar oder „Buchstaben von Fëanor“ nach Tolkiens allgemeinen Gebrauch des Dritten Zeitalters umgeschrieben. Sein Gebrauchs fürs Sindarin ist zum Beispiel durch das dritte Manuskript der Brief des Königs in Sauron Defeated S. 131 veranschaulicht. Wir haben die Schriftart Tengwar Annatar von Johan Winge verwandt.  Modus in Glaemscribe öffnen

Quellenangabe
Tolkien, John Ronald Reuel. Sauron Defeated – The End of the Third Age: The History of The Lord of the Rings, part four & The Notion Club Papers & The Drowning of Anadûnê. Edited by Christopher Tolkien. London: HarperCollins, 2002. 482 p. (The History of Middle-earth; IX). ISBN 0-261-10305-9.

Die Werke von John Ronald Reuel und Christopher Tolkien unterliegen dem Urheberrecht ihrer Autoren oder Rechtsnachfolger, darunter ihrer Verlage und des Tolkien Estate.
Zitate von anderen Autoren, Herausgebern und Übersetzern, die in der Bibliographie stehen, unterliegen dem Urheberrecht ihrer Autoren oder Rechtsnachfolger, wenn die Regelschutzfrist nicht abgelaufen ist.
Letzte Aktualisierung der Website: 30. Juli 2019. Kontakt: