Der Keller Tolkien liest vor Glǽmscribe Mathoms Neuigkeiten
Quenya Sindarin Telerin Qenya Gnomisch & Noldorin
Adûnaïsch Westron Khuzdul Schwarze Sprache Valarin
Altenglisch – Tolkien Altenglisch Mittelenglisch
Gotisch Altnordisch Finnisch Walisisch Latein
Legendarium der Väter der Menschen
Deutsch
Sindarin
Tengwar

   ⸱
Nern in Edenedair:
Die Sagen der Väter der Menschen:



    
1) Narn Beren ion Barahir
1) Die Sage von Beren Barahirs Sohn
  
egor Narn e·Dinúviel
oder die Sage der Nachtigall



   
2) Narn e·mbar Hador
2) Die Sage des Hauses Hadors
   
a Narn i·Chîn Húrin
samt der Sage der Kinder Húrins
    ⸱
egor Narn e·’Rach Morgoth,
oder Sage des Fluches Morgoths,
  
a Narn en·Êl
und der Sage des Sterns
      
egor Narn e·Dant Gondolin ar Orthad en·Êl
oder Sage des Falls von Gondolin und des Aufgehens des Sterns.

Kommentar
Diese Titel stammen aus einer Arbeitsnotiz für das Silmarillion, in Morgoth’s Ring S. 373 veröffentlicht. Wir haben ein paar Bindewörter (in Kursivschrift) hinzugefügt. Tolkien hat nur einige der Auszüge übersetzt, aber die Anderen können einfach gedeutet werden.

Der Text wird in Tengwar oder „Buchstaben von Fëanor“ nach Tolkiens Modus von Beleriand umgeschrieben. Ein Beispiel dieses Modus ist die Inschrift des Moria-Tores im Buch II, Kapitel 4 des Herrn der Ringe. Wir haben die Schriftart Tengwar Parmaite von Måns Björkman verwandt.  Modus in Glaemscribe öffnen

Quellenangabe
Tolkien, John Ronald Reuel. Morgoth’s Ring: The Later Silmarillion, part one – The Legends of Aman. Edited by Christopher Tolkien. London: HarperCollins, 1994. 471 p. (The History of Middle-earth; X). ISBN 0-261-10300-8.

Die Werke von John Ronald Reuel und Christopher Tolkien unterliegen dem Urheberrecht ihrer Autoren oder Rechtsnachfolger, darunter ihrer Verlage und des Tolkien Estate.
Zitate von anderen Autoren, Herausgebern und Übersetzern, die in der Bibliographie stehen, unterliegen dem Urheberrecht ihrer Autoren oder Rechtsnachfolger, wenn die Regelschutzfrist nicht abgelaufen ist.
Letzte Aktualisierung der Website: 30. Juli 2019. Kontakt: