Der Keller Tolkien liest vor Glǽmscribe Mathoms Neuigkeiten
Quenya Sindarin Telerin Qenya Gnomisch & Noldorin
Adûnaïsch Westron Khuzdul Schwarze Sprache Valarin
Altenglisch – Tolkien Altenglisch Mittelenglisch
Gotisch Altnordisch Finnisch Walisisch Latein
Nebrachar
Deutsch
Gnomisch & Noldorin
Cirth

9lR`c4bfcl0`c`oczF`.l@cR
Dir avosaith a gwaew hinar
Wie ein Wind, dunkel an finsteren Stätten,
zdaSl9`zRL9`cRrz@cl9I
engluid eryd argenaid,
durchsuchten die Steingesichter das Gebirge
9lR`8S6az9l@`.l@`@z2RctcR
dir Tumledin hin Nebrachar
um Tumledin (das "ebene Tal") an der Grenze nach Nebrachar,
LRt`6z0cla`6cz0b@`6crRc!cl9P
Yrch methail maethon magradhaid.
schnüffelnde Orks, nach Fußspuren stöbernd.
9c6Rb9`9lR`.c@ct`9cac0`2z@@
Damrod dir hanach dalath benn
Damrod (ein Jäger) durch das Tal,
4z@`flRlb@`rcR`6zlalz@I
ven Sirion gar meilien,
Berghänge hinab, zum (Fluss) Sirion hin lachend.
rcla`aSl0lz@`.z2`zrac4cR
gail Luithien heb Eglavar
Lúthien sah er, wie einen weißen Stern aus Elbenland leuchten
9lR`c4bfcl0`.c@`@z2RctcRP
dir avosaith han Nebrachar.
über den finsteren Stätten über Nebrachar.

Kommentar
Im Jahr 1931 hielt J. R. R. Tolkien einen Vortrag über sein Erfinden von Sprachen, und befürwortete dieses seltsam anscheinende Hobby als eine besondere Kunstart. Dieser wichtigste Text, um zu verstehen, was seine Sprachen für ihn bedeuteten, wurde in der Sammlung Die Ungeheuer und ihre Kritiker unter dem Titel Ein heimliches Laster veröffentlicht. Tolkien wies zum Beispiel mehrere Gedichte vor, drei auf Quenya und eines auf Noldorin: Nebrachar. Hier geben wir es wieder mit Wolgang Kreges Übersetzung von Tolkiens englischer Deutung.

Der Text wird in elbische Runen oder Cirth nach der von Tolkien gegebenen Bestimmung fürs Angerthas Daeron umgeschrieben. Wir haben die Schriftart Cirth Erebor von Daniel Steven Smith verwandt.  Modus in Glaemscribe öffnen

Quellenangabe
Tolkien, John Ronald Reuel. The Monsters and the Critics and Other Essays. Edited by Christopher Tolkien. London: HarperCollins, 2006. 256 p. ISBN 0-261-10263-X.
Tolkien, John Ronald Reuel. Die Ungeheuer und ihre Kritiker: gesammelte Aufsätze. Herausgabe von Christopher Tolkien. Übersetzung von Wolfgang Krege. Stuttgart: Klett-Cotta, 1987. 262 S. ISBN 3-608-95257-8.

Die Werke von John Ronald Reuel und Christopher Tolkien unterliegen dem Urheberrecht ihrer Autoren oder Rechtsnachfolger, darunter ihrer Verlage und des Tolkien Estate.
Zitate von anderen Autoren, Herausgebern und Übersetzern, die in der Bibliographie stehen, unterliegen dem Urheberrecht ihrer Autoren oder Rechtsnachfolger, wenn die Regelschutzfrist nicht abgelaufen ist.
Letzte Aktualisierung der Website: 30. Juli 2019. Kontakt: